419.bittenus.com
Miss Young

Hello, I am Miss Young. I received the following email. It is a socalled "Advance Fee Fraud" letter, where I am promised millions for my assistance. These stories are all lies, and if I respond, sooner or later I will be asked to pay a fee. If I pay, another fee will quickly come up, and it will continue that way until I give up or run out of money. I will never see the millions, because they never existed.

If you received a similar email, you should go to the homepage to read more about 419 fraud.

Mr

german

Von: Barrister: Luis Alonso Blanco [mailto:Luis_Alonso.Bllanco@lawyer.com]
Gesendet: Donnerstag, 27. März 2014 15:48
An: Luis_Alonso.Blanco@lawyer.com
Betreff: RE: gegenseitige Geschäfts VORSCHLAG



Barrister: Luis Alonso Blanco
Tel +34 611 284 190
Fax:+34 911 881 454
Email: Luis_Alonso.Blanco@lawyer.com
Ref.: LAB/218-22/2WQ
DATE: 27/03/2014

Mein Name ist Don Luis Alonso Blanco und ich bin Anwalt bei kanzlei
Abogados Bufefe Luis Alonso Blanco - ALBALEX ASESORES S.L. Tatsächlich bin
ich auf Sie gestosen, als ich nach jemandem mit dem Familiennamen meines
verstorbenen Klienten suchte, einem Geschäftsmann. Mein Klient lebte
dreizehn Jahre lang in Spanien und verunglückte gemeinsam mit seiner
Familie bei der Zyklon Nargis Katastrophe in Myanmar im Mai 2008. Bevor
ich fortfahre mцchte ich mich als erstes fьr diesen
unaufgeforderten Brief an Sie entschuldigen. Mir ist bewusst, dass dies
bestimmt keine konventionelle Herangehensweise ist, um ein
Vertrauensverhältnis herzustellen, aber Sie werden die Notwendigkeit und
Dringlichkeit meines Handelns gleich einsehen. Vor seinem Tod hinterlegte
mein Klient bei einer Sicherheitsfirma hier in Spanien eine Geldsumme von
$8,5 Mio (Acht Millionen Fünfhundert Tausend Dollars) in einem
schliessfach, teilte der Firma aber aus Sicherheitsgründen nicht den
genauen Inhalt mit. Diese Sicherheitsfirma hat mich nun damit beauftragt,
einen Angehörigen (Erben) zu präsentieren, so dass sie das Erbe an diese
Angehörigen freizugeben.

Seither bin ich auf der Suche nach Hinterbliebenen meines Klienten, was
sich als sehr schwierig herausgestellt hat, nachdem dieser keinerlei
Verwandte, Partner oder andere Ansprechpersonen bekanntgegeben hatte.
Inzwischen wurde mir ein Ultimatum auferlegt, bis zu welchem ich einen
Erben präsentieren muss, um zu verhindern, dass das Vermögen
gesetzesgemäβ aufgelöst und unzugänglich gemacht wird. In diesem
Sinne mache ich Ihnen den Vorschlag, sich als Angehöriger des verstorbenen
auszugeben. In meiner Funktion als seine Anwalt werde ich Ihren Namen als
dessen nächsten Hinterbliebenen angeben. Ich werde sämtliche notwendigen
Dokumente vorbereiten, die Ihre Ansprüche geltend machen können und die
Freigabe der Vermächtnis an Sie ermöglichen.

Seien Sie versichert, dass dieses Geschäft 100% risikofrei ist, da ich
alle Modalitäten ausgearbeitet habe, um den Vorgang erfolgreich
abzuschlieβen. Sobald die Aushändigung an Sie ermöglicht wurde,
können wir den Betrag teilen, 50% für mich und 50% als Ihr Gewinn. Bitte
antworten Sie mir über E-mail oder Fax oder rufen Sie mich an, um weitere
Fragen zu klären. Meine persönliche Tel +34 611 284 190 oder
E-mail-Adresse lautet:Luis_Alonso.Blanco@lawyer.com Ich wäre Ihnen
ausserdem sehr verbunden, wenn Sie mir auch eine etwaige Absage mitteilen,
damit ich meine Suche nach potentiellen Partnern fortsetzen kann.

Hochachtungsvoll,
RA. Luis Alonso Blanco
Travesia Ciudad Dolores Hidalgo, 11, - 1.°
E28931 MOSTOLES, MADRID
Tel/+34 ( 611) 284 190

 
     
Miss Young

If you received a similar letter, please ignore it. Do not answer it. If you do, you will end up on more of the mailing lists used by the criminals behind this fraud. Read more....

 

Copyright © 2004-2014 419.bittenus.com. All rights reserved. Updated 27-Mar-2014